Raiffeisen Bank

Malters - 2016-2017

Dach und Fassadenflächen werden frisch isoliert und mit neuen sandfarbenen Eternitplatten eigekleidet. Die Eternitplatten erhalten einen Diamantschliff, welche dem Gebäude eine elegante Note verleihen. Durch die versetzte Anordnung der Platten, wirkt das Gebäude strukturiert und durch die Dachüberstände, welche zurückgeschnitten werden, auch noch kompakter als bisher.

Im Eingangsbereich wird ein neues Vordach realisiert. Diese Überdachung wird als spezielles Highlight an der Stirnseite in Lichtbeton erstellt, welcher am Abend passend zu der Raiffeisenbank, rötlich schimmert. Dies unter-streicht dezent die Leuchtschrift im östlichen Teil des Daches.

Zwischen den zwei bestehenden Satteldächern wird neu ein Zwischenbaukörper realisiert, welcher an der Nordseite mit einem Fenster ausgestattet wird. Auch an der Westseite werden in das bestehende Dach drei neue Dachfenster eingebaut.

Auf dem südlichen Balkon ist ein Fix-montiertes textiles Sonnensegel geplant, welches sich filigran in das Gesamtbild integriert. Zusätzlich wird die Brüstung des Balkons vom Ausseneck mit dem südöstlichen First als Sichtschutzwand erweitert.

Projektinfos

      Umbau Raiffeisenbank, Malters
Bauherrschaft Raiffeisenbank Malters Genossenschaft